No Poo Tag.

Den meisten dürfte der Begriff „No Poo“ bekannt sein. Für alle, die es nicht wissen: Es bedeutet seine Haare ohne Shampoo zu waschen. Die Doppeldeutigkeit dahinter, habe ich mir zunutze gemacht und einen Kosmetik-Selbstmachtag mit meinen besten Freunden gemacht.

Wir haben uns getroffen und gemeinsam Komsetik ohne Zusätze „gekocht“ und zusammengerührt.

Jeder von uns hat ein Rezept genommen und die Zutaten für uns alle gekauft, sodass am Ende des Tages jeder mit drei selbstgemachten Sachen nach Hause gehen konnte.

Die Rezepte kann ich hier leider nicht aufschreiben, denn ich weiß nicht, wie sich das rechtlich verhält. Daher stelle ich euch einfach das Buch, aus dem wir die Rezepte haben, vor.

51oc3orx4hl-_sx401_bo1204203200_

Dieses Buch habe ich auf der Suche nach veganer Kosmetik zum selber machen entdeckt und dann für gerade mal 7,99 Euro hier bestellt.

Die Rezepte sind alle sehr einfach zum nachmachen und benötigen wirklich wenige Zutaten. Einige findet man im Supermarkt, andere in einer Apotheke. Da ich natürlich immer auf günstige Preise achte, habe ich mich im Internet umgesehen und dann fast alles bei La Nature bestellt, da es dort wirklich günstig ist.

Wir hatten dann einen wirklich lustigen Tag und haben uns ein Lippenbalsam, einen Body Cleanser und ein Skin Tonic hergestellt.

wp-1467629463216.jpeg

Die Küche hat danach herrlich nach ganz vielen tollen Sachen geduftet und wir haben beschlossen, dass das nicht der letzte No Poo Tag war, denn es gibt noch so viele Sachen, die wir ausprobieren wollen.

Advertisements

Meine veganen Lieblingsgetränke.

Ich lebe nun seit sieben Wochen vegan und seit gut drei Wochen koffeinfrei. So wirklich fehlt mir nichts.

Ich zähle allerdings zu den Menschen,die gerne mal einen Kakao oder natürlich einen Latte Macchiato trinken,was nun beides wegfällt. Immer nur Wasser oder irgendwelche Säfte ist mir einfach zu langweilig und so habe ich zig Sachen ausprobiert,die etwas süßer sind.
Hier nun meine Favoriten:

Auf Platz 3:

Provamel Schoko Kokos Reisdrink.

Ich habe jetzt leider kein Foto davon,denn den habe ich vor einigen Tagen entdeckt und sofort inhaliert. Schmeckt wie Kakao 2.0,nämlich viel besser,weil noch ein leichter Hauch Kokos mitschwingt und ich Kokos einfach liebe. Mit nicht mal einem Euro,das günstigste Getränk aber mit 200 ml halt auch recht schnell leer…
Auf Platz 2:

True Fruits Vanille.


Ich mag ja eigentlich keine Smoothies,aber bei dem hier musste ich zugreifen,weil er einfach so toll klang. Schmeckt hauptsächlich nach Bananen, ein bisschen Apfel und sonst sehr vanillig. Absolut lecker. Leider mit 2,50 Euro recht teuer,aber seinen Preis absolut wert. Außerdem ersetzt es – zumindest bei mir – eine ganze Mahlzeit und ist somit Essen und Getränk in einem (und hat auch nur 130 Kalorien).
Und auf Platz 1:

Der Provamel Haselnuss Drink


Schmeckt wie flüssiges Nutella,nur nicht ganz so süß. Mit 1,95 Euro auch nicht ganz so teuer.
Ich bin begeistert von diesen drei Getränken und kann sie euch nur empfehlen.